Auf dem 71. Kongress in Hattingen wurden folgende Änderungen der Verbandsturnierordnung zur Mannschaftsmeisterschaft verabschiedet.

Streichen der Regionalliga ab dem Spieljahr 2019 / 2020
7.1 Die Mannschaftsmeisterschaft des Verbandes wird in drei Klassen durchgeführt:
7.1.1 in der Verbandsliga (zwei Gruppen),
7.1.2 in der Verbandsklasse (drei Gruppen),
7.1.3 in der Verbandsbezirksliga (sechs Gruppen).
7.2 In jeder Gruppe spielen grundsätzlich 10 Mannschaften.

Übergangsregelung bei Streichung der Regionalliga und Einführung der neuen NRW-Klasse zum Spieljahr 2019 / 2020:
Der SVR meldet dem SBNRW als Teilnehmer der neuen NRW-Klasse die jeweiligen Gruppensieger der Verbandsliga und so viele Mannschaften der Regionalliga, dass alle Startplätze des SVR belegt werden. Alle restlichen Mannschaften der Regionalliga steigen unabhängig von VTO 7.6.2 in die Verbandsliga ab.

Streichen des Startgeldes für Partieerfassungen in der Verbandsbezirksliga
7.3 Die spielberechtigten Mannschaften für die Mannschaftsmeisterschaft des Verbandes sind von ihren Vereinen bis zum 01.06. unter Zahlung des Startgeldes in Höhe von 40 Euro auf das Konto des Verbandes anzumelden. Für die Verbandsbezirksliga wird kein Startgeld erhoben.

Einheitliche Bedenkzeitregel (gültig ab der Saison 2018/2019)
7.5 Die Bedenkzeit beträgt für die Mannschaftsmeisterschaften: Die Bedenkzeit beträgt je Spieler 100 Minuten für die ersten 40 Züge, nach der Zeitkontrolle 50 Minuten je Spieler zusätzlich für die verbleibenden Züge, zusätzlich pro Zug 30 Sekunden von Beginn an (Fischer Modus).

Auf- und Abstieg
7.6 Auf- und Abstieg (Fassung bis 2019/ 2020)
7.6.1 Der Sieger der Regionalliga steigt in die NRW Klasse auf. Die Sieger der einzelnen Gruppen steigen in die höhere Klasse auf. Jeder Bezirk kann eine Mannschaft als Aufsteiger melden - die Änderung gilt zum ersten Mal nach Einführung der Verbandsbezirksliga im Spieljahr 2018 / 2019.
7.6.2 Aus jeder Gruppe steigen die letzten drei Mannschaften ab. Aus der Verbandsbezirksliga steigen die beiden letzten Mannschaften ab.

7.6.3

Diese Stichkämpfe werden im K.O.-System gemäß ASpO 2.8.4 ausgetragen.
7.6 Auf- und Abstieg (Fassung ab 2019/ 2020)
7.6.1 Der Sieger der Verbandsliga steigen in die NRW Klasse gemäß den Regeln der ASpO auf. Die Reihenfolge ergibt sich aus Stichkämpfen der gleich platzierten Mannschaften der beiden Gruppen Die Sieger der einzelnen Gruppen steigen in die höhere Klasse auf. Jeder Bezirk kann eine Mannschaft als Aufsteiger melden.

Bußen
4.3 Die höchstzulässige Geldbuße wird vom Verbandskongress festgesetzt; sie bleibt bis zu einer erneuten Festsetzung gültig. Die Geldbußen betragen bis zu (in Prozent der Höchstbuße, für die Verbandsbezirksliga gilt die halbe Höchstbuße):

Die Turnierordnungen in der kompletten Fassung finden Sie hier

Klaus Löffelbein - 13 Mannschaften starteten dieses Jahr zur Mannschaftsblitzmeisterschaft. In einem ausgeglichenen Feld konnte zunächst in der 4. Runde die SF Brackel aus Dortmund die alleinige Tabellenführung übernehmen. Doch eine Niederlage in Runde 5 gegen den Oberhausener SV machte die Oberhausener zum Tabellenführer. Diese Position konnte bis zur 9. Runde verteidigt werden. In Runde 10 gelang es DB Brambauer dem Tabellenführer ein Mannschaftsremis abzunehmen, so dass der SV Mülheim-Nord aufschließen konnte. In der 11. Runde verteidigten beide Vereine die gemeinsame Tabellenführung. Doch die beiden letzten Runden sollten noch alles auf den Kopf stellen.
In der vorletzten Runde hatte Oberhausen spielfrei; konnte also nicht aktiv die Tabellenführung verteidigen. Mülheim-Nord wiederum verlor gegen den Bochum SV 02, der damit eine Runde vor Schluss zu dem Führungsduo aufschließen konnte. Die letzte Runde sollte dann noch einen eindeutigen Sieger hervorbringen, denn es verloren sowohl Oberhausen (gegen Listiger Bauer Essen) als auch Mülheim (gegen SV Bottrop). Der SV Bochum 02 sicherte sich dagegen mit einem Sieg gegen die SF Brackel den Turniersieg.
Diese zuletzt genannte Paarung brachte auch die Entscheidung über Platz 5, der zur Teilnahme an der NRW-Meisterschaft berechtigt. Hier hatte Katernberg knapp die Nase vorn.

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 13. Runde 
Rang Mannschaft NWZ G S R V Man.Pkt. Brt.Pkt. SoBer
1. Bochumer SV 2286 12 10 0 2 20 - 4 36.5 - 13.0 379.5
2. Oberhausener SV 2198 12 8 2 2 18 - 6 33.5 - 14.5 369.5
3. SV MH-Nord 2264 12 8 2 2 18 - 6 28.5 - 19.5 318.5
4. SV Wattenscheid 2170 12 8 1 3 17 - 7 32.0 - 16.0 359.0
5. SF Katernberg 2130 12 5 4 3 14 - 10 25.5 - 22.5 244.0
6. SF Brackel 2218 12 5 2 5 12 - 12 23.5 - 24.5 226.0
7. lb essen 2057 12 5 2 5 12 - 12 23.0 - 25.0 259.0
8. SK Sodingen / Castro 2093 12 4 3 5 11 - 13 22.5 - 26.0 228.0
9. SV Bottrop 2030 12 3 2 7 8 - 16 19.5 - 29.5 201.0
10. SVg Hamm 2105 12 4 0 8 8 - 16 18.5 - 29.5 221.0
11. SG Bochum 2026 12 2 3 7 7 - 17 18.0 - 30.0 195.0
12. SV Erkenschwick 2059 12 2 2 8 6 - 18 16.0 - 32.0 170.0
13. DB Brambauer 2051 12 2 1 9 5 - 19 16.5 - 31.5 200.0
Paarungsliste der 1. Runde  
Teilnehmer NWZ - Teilnehmer NWZ Ergebnis
Praß,Marian 2036 - Quast,Marcel 2217 0 - 1
Wickenfeld,Stefan 2181 - Happe,Ulrich 2069 ½ - ½
Ozerov,Ilja 2166 - Zelt,Jens 1988 1 - 0
Grewe,Ludger 2094 - Schaller,Fabian 1958 0 - 1
Zimmer,Sebastian 1605 - Schaller,Torsten,Dr. 2020 ½ - ½
Koth,Stefan 2016 - Schmidt,Kevin 1873 1 - 0
Woestmann,Ulrich 2010 - Dette,Jan 1895 0 - 1
Schriewer,Thomas 1963 - Gierse,Heinz-Dieter,Dr. 1953 0 - 1
 
Paarungsliste der 2. Runde  
Teilnehmer NWZ - Teilnehmer NWZ Ergebnis
Quast,Marcel 2217 - Koth,Stefan 2016 0 - 1
Gierse,Heinz-Dieter,Dr. 1953 - Dette,Jan 1895 0 - 1
Schaller,Torsten,Dr. 2020 - Ozerov,Ilja 2166 0 - 1
Schaller,Fabian 1958 - Wickenfeld,Stefan 2181 ½ - ½
 
Paarungsliste der 3. Runde  
Teilnehmer NWZ - Teilnehmer NWZ Ergebnis
Ozerov,Ilja 2166 - Koth,Stefan 2016  - 
Dette,Jan 1895 - Wickenfeld,Stefan 2181  - 

Frank Strozewski - Gemäß 4.3.2 der Satzung des SBNRW führt und verwaltet sich die Schachjugend selbstständig und gibt sich hierfür die auch die notwendigen Ordnungen. In der Folge des Kongresses der Schachjugend NRW wurde der Umfang dieser Satzungsbestimmung intensiv rechtlich geprüft. Diese Prüfung hat ergeben, dass entgegen der bisherigen Praxis die Bestimmungen in der Bundesturnierordnung (BTO) für den Spielbetrieb im Bereich der Jugend unwirksam sind.
Daher kann auf allen Ebenen im Bereich der Jugend die BTO keine Anwendung finden. Dies gilt auch für Rechtsmittelverfahren. Der Bereich der Jugend fällt nicht in die Zuständigkeit der Spielausschüsse des allgemeinen Bereichs sowie des Bundesturniergerichts.

Auf dem 70. SV Ruhrgebiet - Kongress am 4.03.2017 wurde dem Schachfreund Klaus-Dieter Kapica für seine Verdienste im Schachsport die Ehrennadel des SV Ruhrgebiet verliehen.

Kongress-Protokoll

 

Am 18.4.2015 (Samstag) findet in Herne beim SV Unser Fritz (Stadtteilzentrum Pluto, Wilhelmstr. 89a, 44649 Herne) die Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft statt.
Beginn: 14:00.
Anmeldung bis 13:45.
Das Turnier gilt als Qualifikation für die NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft, die am 2.5. in Düsseldorf stattfinden wird.

Am 9.5.2015 (Samstag) findet in Bottrop beim SV Bottrop 1921 e.V. (Gemeindehaus der Pfarrgemeinde Liebfrauen, Buchenstr. 20, 46240 Bottrop) die Verbandsblitzeinzelmeisterschaft statt.
Beginn: 14 Uhr.
Anmeldung bis 13:45.
Das Turnier gilt als Qualifikation für die NRW-Blitzeinzelmeisterschaft, die am 28.06.in Halver-Schalksmühle stattfinden wird.
Die Bezirksspielleiter werden gebeten ihre qualifizierten Spieler und Mannschaften zu melden.

Klaus Löffelbein (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), 2. Verbandsspielleiter


Turniersieger Helmut Hassenrück, Organisator Willy Rosen und Frau Elfi Knebel

Bruno Müller-Clostermann - Turniersieger bei der 22. Offenen Ruhrgebietsmeisterschaft der Senioren - gleichzeitig 8. Willi-Knebel-Gedenkturnier - wurde Helmut Hassenrück (SG Gladbeck) vor dem Vorjahressieger Willy Rosen (Sportfreunde Katernberg) und Knut Andersen (Schachfreunde Buer). Die abschließende Preisverleihung erfolgte durch Frau Elfi Knebel; der Turnierorganisator Willy Rosen kündigte in seinen Schlussworten bereits die nächste Auflage dieses Turniers an, das von den Sportfreunden Katernberg wieder in den Wochen vor Ostern 2016 (3 Wochen jeweils Mo, Di, Mi) an gleichem Ort durchgeführt werden wird.

Berichte, Ergebnisse und Fotostrecken: http://www.sfk-schach.de/willi-knebel-turniere.html

VI. „Unser Fritz“-Open verbunden mit der
Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Ruhrgebiet
Meldeschluss: 18:00 Uhr, Eröffnung: 18:30 Uhr
Termine: 03.06. (1 Rd. 18:30 Uhr); 04.06. (2 Rd. 10:00/16:00 Uhr); 05.06. (1 Rd. 18:30 Uhr); 06.06. (2 Rd. 10:00/16:00 Uhr); 07.06. (1 Rd. 10:00 Uhr)
Modus: 7 Runden Schweizer System
Bedenkzeit: 90 Minuten/40 Züge + 30 Minuten/Rest + 30 Sekunden Zeitzuschlag pro Zug (Fischer kurz).
Preise: Open 500-400-250-150-100 € + Ratingpreise (4 Gr. á 55,-/35,- €) + 3 Sonderpreise 1*51/2*50 €) + Lucky Player (Reise nach Paris) => zusätzliche Preise für SVR-Turnier 250-150-75-50-25 €.
Startgeld: Erwachsene  35,- €, Jugendliche 20,- €, SVR-Qualifikanten frei
Spielort: Stadtteilzentrum Pluto, Wilhelmstr. 89a, 44649 Herne
Ausschreibung: www.sv-unser-fritz.de/, oder www.chess-international.de/
Kontakt: Werner Fischer, Tel.: 0176-95748249, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Auswertung: Elo + DWZ

Ausschreibung

Endstand
Rang Mannschaft S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg
1. SF Katernberg 8 2 1 18 - 4 26.5 85.00
2. Bochum 02 7 3 1 17 - 5 31.5 77.00
3. Oberhausener SV 7 1 2 15 - 5 26.5 74.50
4. SV Ahlen 6 2 3 14 - 8 24.5 64.00
5. SK Herne Sodingen 6 1 4 13 - 9 25.5 55.50
6. SV Mülheim Nord 4 3 4 11 - 11 24.5 60.50
7. Listiger Bauer Es 3 3 4 9 - 11 17.5 33.50
8. SG Höntrop 4 1 6 9 - 13 21.0 36.00
9. SV Eichlinghofen 3 2 6 8 - 14 16.0 33.00
10. SF Kirchhellen 2 2 7 6 - 16 17.5 23.00
11. Oberhausener SV II 2 1 8 5 - 17 15.0 22.00
12. SV Erkenschwick 2 1 8 5 - 17 14.0 24.00

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.