Drucken
Kategorie: Aktuell

Der 67. Kongress des SV Ruhrgebiet hat auf seiner Tagung in Herne beschlossen, dass die Teilnehmergebühren an Turnierleiter - bzw. regionalen Schiedsrichterlehrgängen sowie deren Fortbildungen werden für aktive Mitglieder des SVR in Höhe von 20-25 € bei bestandener Prüfung vom SVR erstattet. Diese Regelung gilt nur für Lehrgänge des SB-NRW und nicht des DSB sowie des Auslandes.

Die Finanzordnung wurde in dem Punkt 8.1 geändert:
Der Kongress wählt zwei Kassenprüfer und zwei Ersatzprüfer. Sie dürfen nicht dem Präsidium angehören. Wiederwahl der tätig Gewordenen ist bis zu zweimal zulässig.

Die Verbandsturnierordnung wurde in folgenden Punkten geändert:
7.6.7 Die Zahl der zusätzlichen Aufsteiger aus der Verbandsliga, der Verbandsklasse und den Bezirken richtet sich nach der Zahl der Absteiger aus der NRW Klasse; sie ist so anzusetzen , dass sich eine Gruppenstärke von zehn Mannschaften ergibt. Nötigenfalls sind Stichkämpfe zwischen den gleich platzierten Mannschaften der einzelnen Gruppen anzusetzen. Jeder Bezirk kann eine Mannschaft als Teilnehmer der Stichkämpfe für die Belegung der verbleibenden Plätze in der Verbandsklasse melden. Diese Stichkämpfe werden im K.o. - System ausgetragen. Die Paarungen ergeben sich aus der DWZ-Durchschnittszahl der gewichtet eingesetzten Spieler der Mannschaft der laufenden Saison. Die beste Mannschaft wird gegen die schlechteste gepaart, die zweit beste gegen die zweitschlechteste usw.

10. DieVerbandseinzelmeisterschaft wird 2014 teilweise ausgesetzt. Die Einzelmeis-terschaft 2014 wird im Rahmen des SV Unser Fritz Open ausgetragen. Nach den Erfahrungen dieser Meisterschaft legt der VSA dem Kongress 2015 ein Konzept und die damit verbundenen Änderungen der VTO für die zukünftige Gestaltung der Einzelmeisterschaften vor.