Frank Strozewski - Der DSB und der SB NRW haben für die laufende Saison die Bedenkzeiten geändert. Der SVR-Kongress 2014 hatte eine entsprechende Änderung abgelehnt.
Nun ist sowohl auf der Präsidiumssitzung des SVR als auch im direkten Kontakt von einigen betroffenen Mannschaften das Thema angesprochen worden.
Um für die Diskussion im VSA am 17.01.2015 eine Grundlage zu erhalten, möchte ich  die Meinung der betroffenen Mannschaften/Verein einholen.

Ich bitte daher um Mitteilung, ob der folgende Vorschlag Zustimmung findet:
a) Die Regionalliga spielt mit der identischen Bedenkzeit wie der DSB / SB NRW ("Fischer mittel": 100 Minuten für 40 Züge, danach 50 Minuten zuzüglich 30 Sekunden Zuschlag pro Zug).
b) Die Verbandsliga und Verbandsklasse spielt mit der identischen Bendenkzeit wie die Einzelturnier des SVR ("Fischer kurz": 90 Minuten für 40 Züge, danach 30 Minuten zuzüglich 30 Sekunden pro Zug).
Hinweis: In den Spielklassen, in denen der Einsatz eines neutralen Schiedsrichters vorgesehen ist, gibt es dann keien unterschiedlichen Bedenkzeiten mehr. Die Schiedsrichter können die Bedenkzeit, für die kein festes Programm existiert, einstellen. In den anderen Spielklassen kann auf das vorhandene Programm der Uhr (DGT 2000) ohne Veränderung zugegriffen werden.

Zusätzlich könnte die Beginnzeit in der Regionalliga den höheren Spielklassen (mit der längeren Bedenkzeit) angepasst werden:
c) Spielbeginn in der Regionalliga ist 11.00 Uhr; in der Verbandsliga und Verbandsklasse bleibt es bei 14.00 Uhr.

Bis zum 10.01.2015 könnt Ihr Eure Meinung dazu per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!mir mitteilen.